· 

Literaturprojekt der 2/3d

Liebes Kind, sei nicht enttäuscht.

Du kannst dir die Wörter doch ausdenken.

Du kannst dir die Geschichten doch ausdenken.

Fang mit ein paar einfachen Worten an und

lass deine Gedanken von dort aus weiterfliegen.

Denk daran: Anfänge, Mittelteile und Enden von

Geschichten sind wandelbar und können jederzeit

verändert werden. Es gibt keine Regeln, kein

Richtig oder Falsch in deiner Vorstellung – Fantasie ist

 

einfach.“

 

Mit diesen Worten aus dem Bilderbuch „Der Fuchs und die verlorenen Buchstaben“ wurden die Kinder der Klasse 2/3 d auf die Suche nach eben jenen verlorenen Buchstaben losgeschickt, um Sätze und Geschichten zu Bildern zu finden.

Ausgerüstet mit jeder Menge Märchenwissen und einem Bauplan für Geschichten, die nur fünf Sätze beinhalten, wählten die Kinder ein Bild aus, zu welchem sie schreiben wollten.
Dabei ließen sie ihrer Fantasie freien Lauf, nutzten Geschichtenanfänge oder verfassten Texte ganz aus der eigenen Vorstellung heraus.

 

Ein kleines Büchlein mit fast 40 (!) ist das Ergebnis dieser kreativen Schreibreise, welches die Mädchen und Jungen am Ende stolz in ihren Händen hielten.